→ zurück zur Übersicht

 

Welche Universitäten berücksichtigen den HAM-Nat?

Bislang berücksichtigen nur die Universitäten Hamburg, Magdeburg und Greifswald den HAM-Nat bei der Studienplatzvergabe – allerdings nicht für alle Studiengänge: Die Universität Magdeburg berücksichtigt den HAM-Nat nur für den Studiengang Humanmedizin und die Universität Greifswald nur für den Studiengang Pharmazie. Nur an der Universität Hamburg wird der HAM-Nat für die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie berücksichtigt.

An allen Universitäten ist der Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

 

Wie werden die Studienplätze vergeben?

Die Studienplätze der Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie werden folgendermaßen vergeben:

30% Abiturbestenquote, 60% Hochschulquote (AdH), 10% Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ)

 

Zu welcher Quote gehöre ich?

Prinzipiell kannst du dich für alle Quoten bewerben. Meistens zeichnet sich allerdings eine Quote ab, in welcher du mit deinen Voraussetzungen die größten Chancen hast:

Gehörst du mit deiner Abiturnote zu den besten Bewerbern an einer Universität, erhältst du über die Abiturbestenquote einen Studienplatz. Oft ist hierfür allerdings nicht nur ein guter 1er-NC nötig, sondern sogar ein guter 1,0er-NC (d.h. eine 1,0 mit hoher Punktzahl).

Ist deine Abiturnote nicht gut genug für die Abiturbestenquote, kannst du noch über die Hochschulquote, bzw. AdH-Quote einen Studienplatz erhalten.

Kannst du eine abgeschlossene Berufsausbildung, einen Dienst und/oder Berufserfahrung in einem fachlich einschlägigen Bereich vorweisen, hast du auch über die ZEQ die Chance einen Studienplatz zu erhalten.

Unter Umständen ist das sogar ohne Abitur möglich, wenn deine berufliche Tätigkeit oder Qualifikation erwarten lässt, dass du für ein Studium geeignet bist. In diesem Fall kannst du dich auf die Quote der Beruflich Qualifizierten (BQ) bewerben, über die allerdings nur 0,2% der Studienplätze vergeben werden. Das Anmeldeverfahren ist hier etwas anders und auch der Auswahltest hat einen anderen Namen: Du schreibst in dieser Quote den HAM-Nat-BQ. Weitere Informationen zum HAM-Nat-BQ findest du hier.

Die anerkannten Berufsausbildungen/Dienste kannst in den Informationsbroschüren von hochschulstart.de (“Studienangebot mit den Auswahlkriterien im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)”) nachschlagen.

 

Wie werden die verschiedenen Auswahlkriterien gewichtet?

Die HAM-Nat Punktzahl / Ham-SJT Punktzahl, sowie Berufsausbildungen und Dienste gehen bei den verschiedenen Universitäten und Studiengängen jeweils mit unterschiedlicher Gewichtung in die AdH-Punktzahl und die ZEQ-Punktzahl ein. Letztendlich bekommen nur die Bewerber mit den besten Gesamtergebnissen (je nach Quote) ein Angebot für einen Studienplatz an den jeweiligen Universitäten (siehe dazu: Ham-Nat Chancenberechnung).

Im Folgenden haben wir dir eine Übersicht zu den Gewichtungen innerhalb der verschiedenen Quoten und Universitäten erstellt:

 

AdH-Quote

Über die AdH-Quote werden 60% aller Studienplätze vergeben. Über diese Quote kannst du einen Studienplatz erhalten, wenn du dein Abitur bestanden hast, deine Abiturnote allerdings nicht für die Abiturbestenquote ausreicht.

 

Hamburg

Humanmedizin: 40% Abiturnote, 40% HAM-Nat, 20% HAM-SJT
Zahnmedizin: 25% Abiturnote, 30% HAM-Nat, 30% HAM-Man, 15% HAM-SJT
Pharmazie: 45% Abiturnote, 45% HAM-Nat, 10% Berufsausbildung*

→ Informationen der Uni Hamburg
→ Satzung der Uni Hamburg

 

Magdeburg

Humanmedizin:
AdH1-Quote (15%): 95% Abiturnote, 5% besondere Vorbildung**
AdH2-Quote (70%): 45% Abiturnote, 55% HAM-Nat
AdH3-Quote (15%): 30% Abiturnote, 55% HAM-Nat, 15% Berufsausbildung*

→ Informationen der Uni Magdeburg
→ Satzung der Uni Magdeburg

 

Greifswald

Pharmazie:
AdH1-Quote (70%): 70% Abiturnote, 20% HAM-Nat, 10% Berufsausbildung*
AdH2-Quote (30%): 50% Abiturnote, 30% HAM-Nat, 10% Berufsausbildung*, 10% Dienst*

→ Informationen der Uni Greifswald

 


ZEQ

Über die ZEQ werden 10% aller Studienplätze vergeben. Über diese Quote kannst du einen Studienplatz erhalten, wenn du eine abgeschlossene Berufsausbildung, einen abgeschlossenen Dienst oder Berufserfahrung in einem fachlich einschlägigen Bereich* vorweisen kannst.

 

Hamburg

Humanmedizin: 80% HAM-Nat, 20% HAM-SJT
Zahnmedizin: 50% HAM-Nat, 30% HAM-Man, 15% HAM-SJT, 5% Dienst*
Pharmazie: 45% Abiturnote, 45% HAM-Nat, 10% Berufsausbildung*

 

Magdeburg

Humanmedizin: 50% HAM-Nat, 25% Berufsausbildung*, 25% Berufserfahrung*

 

Greifswald

Pharmazie: 70% HAM-Nat, 20% Berufsausbildung*, 10% Dienst*

 


*hier geht es nur darum, ob eine Berufsausbildung / ein Dienst abgeschlossen wurde oder nicht. Es liegen hier also entweder eine volle Punktzahl oder 0 Punkte vor.
**hierunter zählt: 3% Dienste im medizinischen Bereich und 2% gewonnene Preise

Über den Autor : Tjark Krüger

Einen Kommentar hinterlassen

Ähnliche Posts

Die beliebtesten Artikel

Produktkategorien